Fam. Rita Latini • Kitzsteinhornstrasse 4, A-5700 Zell am See • Tel. +43 (0) 6542 5425 • Fax +43 (0) 6542 5425-167 • E-Mail: office@latini.atImpressum

Großglockner Grand Prix 2013

Motorrad03

Schon zum zweiten Mal startet das Original-Revival dieser alten Bergsprints als „Internationaler Grossglockner Grand Prix“ vom 5. – 7. September 2013 von Zell am See aus in Richtung der legendären Grossglockner Hochalpenstraße.

75 Teams mit ihren Oldtimern und historischen Rennwagen – viele Fahrzeuge sind sogar Originalwagen der alten Rennen von 1935, 1938 und 1939 – fahren als Gleichmäßigkeits-Bergprüfung über eine Strecke von 14km. Der Großglockner war damals wie heute eine Bewährungsprobe für Mensch und Maschine. So testen heutzutage noch einige Automobilhersteller ihre Fahrzeuge auf der Hochalpenstraße. Dr. Ing. Ferdinand Porsche testete beim Rennen 1938 seinen VW Käfer-Prototyp höchstpersönlich am Berg.

Programm für Zuseher:

Donnerstag, 5. September 2013

10:00 – 18:00 Uhr Check-In / Fahrzeugabnahme beim Ferry Porsche Congress Center

Freitag, 6. September 2013

8:30 Uhr Öffnung des Fahrerlagers in Ferleiten an der Mautstation
8:30 Uhr – 9:30 Uhr Auffahrt zur Besichtigung / Training
14:30 Uhr Sperrung für Verkehr (ab 13.00 Uhr für Radfahrer)
15:00 Uhr – 16:30 Uhr Grosser Bergpreis / Grossglockner Grand Prix (1. Setz-Zeit)
ab ca. 17:00 Uhr Rückkehr vom Berg = Talfahrt

Samstag, 7. September 2013

8:30 Uhr Sperrung für Verkehr (ab 7.00 Uhr für Radfahrer)
8:45 Uhr Öffnung des Fahrerlager in Ferleiten an der Mautstation
9:00 Uhr – 10:30 Uhr Grosser Bergpreis / Grossglockner Grand Prix (1. Bestätigungs-Zeit)
ab ca. 11:00 Uhr Rückkehr vom Berg = Talfahrt
14:30 Uhr Sperrung für Verkehr (ab 13.00 Uhr für Radfahrer)
15:00 Uhr – 16:30 Uhr Grosser Bergpreis / Grossglockner Grand Prix (2. Bestätigungs-Zeit)
ab ca. 17:00 Uhr Rückkehr vom Berg = Talfahrt

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort